Logo des MGV Kleinheppach

Männergesangverein Kleinheppach 1947 e. V.

 
Zurück  |  Home  |  Feedback  |  Inhalt  |  Suche  |  Impressum & Datenschutz

Ortswappen von Kleinheppach

Vereinsnachrichten

Die folgenden Vereinsnachrichten haben wir in letzter Zeit veröffentlicht. 
Ältere Nachrichten findet Ihr in unserem Archiv.
Ihr könnt durch Eingabe von Stichwörtern nach bestimmten Themen suchen.


10.05.2024

WKZ

Bergfest auf dem Kleinheppacher Kopf – Himmelfahrt-Bericht und Vorschau auf Sonntag, den 12. Mai

„Voller Kopf“ konnten die MGV-Verantwortlichen am Donnerstag schon um die Mittagszeit vermelden! Bei angenehmen Temperaturen und schönem Wetter zog es hunderte von Besucherinnen und Besuchern am Himmelfahrts-Feiertag, gleichzeitig auch Vatertag, auf den Kleinheppacher Kopf. Dort sorgten über 100 freiwillige Helferinnen und Helfer für ein wunderbares und gelungenes Festerlebnis. Immer wieder erstaunt fragen Gäste wie man diesen Aufwand denn bewältigen könne. Gibt es doch auf dem Kleinheppacher Kopf keinerlei Infrastruktur. So wird alles an den Tagen vorher auf den Kopf transportiert, ein Bewirtungszelt aufgebaut, und am Morgen des Festtages die ganze Technik installiert und in Betrieb genommen. Viel Engagement und private Initiative ist hier gefragt. Doch davon bekommen Besucherinnen und Besucher nichts mit – die dürfen einen Tag in schönster Natur genießen.

Die MGV-Vorstandschaft bedankt sich bei den zahllosen Helferinnen und Helfern, sowie den Besucherinnen und Besuchern und freut sich auf den zweiten Festtag, dem Familien-Sonntag, am 12. Mai:

Ab 9:30 Uhr fährt ein, für die Besucher kostenfreies, Busshuttle von der Krone in Kleinheppach bis auf den Kopf hinauf.

Um 10:00 Uhr beginnt der der ökumenische „Berg“-Gottesdienst unter Leitung von Pfarrerin Reiner-Friedrich und Pastorin Ute Armbruster-Stephan. Weiter wirken der Chor CHORISMA vom Liederkranz Korb-Steinreinach und der Posaunen-Chor der CVJM mit.

Der MGV serviert ab 11:00 Uhr zur fabelhaften Aussicht viele Leckereien, wie Hähnchen vom Grill, Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat, Grillwürste und, und, und…

Dazu ein frisch gezapftes Weizenbier oder eine Halbe vom Fass – was gibt es Schöneres? Vielleicht ein Viertele Remstäler Wein – je nach Geschmack, oder ein Getränk ohne Alkohol.

Während sich die Erwachsenen den leiblichen und visuellen Genüssen widmen, vergnügen sich die Kinder an der MGV Wurfbude oder auf dem Spielplatz, direkt auf dem Kleinheppacher Kopf!

Ab 13:00 Uhr legen die Remstal Flößer auf dem Berg an und spielen zur Unterhaltung des Publikums. Die Remstal-Flößer sind Teil des Musikvereins Beutelsbach. Das Repertoire beinhaltet neben traditioneller Volksmusik auch Schlager, Klassik Hits und Evergreens. Gute Unterhaltung ist garantiert.

Die MGV-Verantwortlichen freuen sich auf ein unvergleichliches und einmaliges Bergfest auf dem Kleinheppacher Kopf.

09.04.2024

 

Ostern ade – BERGFEST olé

Kaum sind die Osterfeiertage vorbei, schon steht das Bergfest vor der Tür. Wir freuen uns schon sehr darauf das BERGFEST auf dem Kleinheppacher Kopf an Himmelfahrt, dem 9. Mai und am Muttertag, dem 12. Mai, mit Euch zu feiern! Und zwar das EINZIGE, das WAHRE, das RICHTIGE und das ORIGINALE BERGFEST im Remstal. Das muss mal gesagt werden.

An Himmelfahrt, landläufig auch Vatertag genannt, geht es los. Ab 11:00 Uhr bewirten wir unsere Gäste auf dem Kleinheppacher Kopf. Die sensationelle Aussicht vom schönsten Kopf im Remstal gibt es völlig kostenlos dazu! Der MGV serviert zur fabelhaften Aussicht viele Leckereien, wie Hähnchen vom Grill, Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat, Grillwürste und, und, und…

Dazu ein frisch gezapftes Weizenbier oder eine Halbe vom Faß – was gibt es Schöneres? Vielleicht ein Viertele Remstäler Wein – je nach Geschmack, oder ein Getränk ohne Alkohol. Das alles servieren die freundlichen Helferinnen und Helfer des MGV bis in die Abendstunden des Feiertages.

Während sich die Erwachsenen den leiblichen und visuellen Genüssen widmen, vergnügen sich die Kinder an der MGV Wurfbude oder auf dem Spielplatz, direkt auf dem Kleinheppacher Kopf!

Am Sonntag wird das kulinarische Angebot noch um weitere Attraktionen ergänzt: Ab 9:30 Uhr fährt ein Busshuttle von der Krone in Kleinheppach bis auf den Kopf hinauf. Dort startet um 10:00 Uhr der ökumenische Gottesdienst, musikalisch begleitet vom CVJM Posaunenchor und dem Chor Chorisma aus Korb. Nach dem Gottesdienst gilt es sich erst zu stärken – wie bereits beschrieben. Ab 13:00 Uhr spielen dann die Remstal Flößer auf. Nicht auf dem Floß, sondern wie Noah auf dem Berggipfel gestrandet, swingen sich die Strümpfelbacher Musikanten für Ihre Zuhörerinnen und Zuhörer durch ein breites Repertoire aus Volksmusik, Schlagern, Classic Hits und Evergreens.

Wir freuen uns auf ein unvergleichliches und einmaliges Bergfest auf dem Kleinheppacher Kopf.

30.01.2024

 

Bericht zur MGV-Mitgliederversammlung am 26.01.2024

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des MGV Kleinheppach

Am Freitag, dem 26. Januar 2024, fand im evangelischen Gemeindehaus die ordentliche Mitgliederversammlung des Männergesangvereins (MGV) Kleinheppach statt. Vor knapp 40 Mitgliedern berichtete Vorstand Frank Strohschneider über die Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres 2023.

Vorstand Strohschneider hob insbesondere die Highlights des vergangenen Jahres hervor, darunter das erfolgreiche Bergfest auf dem Kleinheppacher Kopf und die musikalische Darbietung am Nachmittag des Heiligen Abend. Besonderes Augenmerk legte er auf das gelungene Jubiläumskonzert im November 2023. Dabei betonte er die positive Entwicklung des Chores, der weiterhin über rund 40 aktive Sänger verfügt. Die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt innerhalb des Chores und des Vereins seien hervorragend, was sowohl ihm als auch den anderen Mitgliedern große Freude bereite.

Trotz der erreichten Erfolge sei dies laut Strohschneider kein Grund zum Innehalten, sondern vielmehr Ansporn, weiterhin aktiv um neue Mitglieder zu werben.

Für das Jahresprogramm 2024 kündigte er neben dem Bergfest und der musikalischen Darbietung am Heiligen Abend weitere Auftritte des Chores sowie gemeinsame Unternehmungen an. Ein Höhepunkt werde ein gemeinsames Konzert mit der Musikvereinigung Großheppach in der zweiten Jahreshälfte sein.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen, bei denen der 1. Vorstand des Vereins und der Schriftführer neu gewählt wurden. Stefan Eicher, Peter Grüner und Frank Strohschneider wurden als 1. Vorstände bestätigt, ebenso wie Markus Schneider als Schriftführer für weitere 2 Jahre. Als Beisitzer wurden Ralph Böhringer, Klaus Kohlschmitt und Gerd Stängle sowie als Kassenprüfer Daniel Kreber und Peter Spaney für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Ehrungen fanden in diesem Jahr noch nicht statt; diese werden im Rahmen des MGV-Familienabends zum Ende des Jahres durchgeführt.

Der MGV Kleinheppach blickt auf eine erfolgreiche Versammlung zurück und freut sich auf ein weiterhin aktives Vereinsjahr 2024.

23.11.2023

Chorkonzert „MARE e MONTI“ in Kleinheppach

Nach 8 Jahren war es am vergangenen Samstag wieder so weit. Der Chor des MGV Kleinheppach freute sich Besucherinnen und Besucher in der Mehrzweckhalle in Kleinheppach begrüßen zu dürfen. Vor der, mit 280 Plätzen, beinahe ausverkauften Halle begann das Konzert pünktlich um 19:00 Uhr mit einem besonderen Auftakt:

Der Alphornsolist Eckhart Fischer aus Esslingen begann mit dem Alphornstück „Gletscher Ruef“ und auf dem anhaltenden Grundton, mit dem das Alphorn endete, setzte der Chor ein und begann den ersten Titel, „Das Tal in den Bergen“ zu intonieren. Diesen fulminanten Auftakt führte der Chor unter der Leitung von Dirigentin Mareike Amend mit Liedern aus den Bergen fort. Schließlich lautete das Motto des Konzertes ja MONTI e MARE – „Von Bergen und Meeren“. „Herrliche Berge“ und „das Lied der Berge“ führten zum ersten Auftritt des Moderators an diesem Abend, Philipp Roosz. Dieser war extra aus Nürnberg angereist und führt mit viel Witz und Esprit durch das Konzert.

Er moderierte den nächsten Programmpunkt an – den Solo-Auftritt von Eckhart Fischer mit seinem Alphorn! Dieser erklärte dem interessierten Publikum in einem launigen Auftritt viel über das Instrument Alphorn und ließ der Theorie dann die Praxis folgen. Mit „Gerlis Groove“, einer Eigenkomposition begann sein Programmteil und endete mit dem Volkslied „Kein schöner Land“.

Diese Melodie nutzte der Chor des MGV nun, um zusammen mit Teilen des Publikums mitsingend, wieder die Bühne zu betreten. Vom Alphornspiel ging es fließend in das Klavierspiel von Christian Conesa über, der den MGV an diesem Abend am E-Piano begleitete. Nun überraschte der Chor sein Publikum mit den Titeln „Weit, weit, weg“ von Hubert von Goisern und der „Schwabenhymne“ der Vokalgruppe „Die FUENF“ – „Mir im Süden“. Mit viel Applaus verliesen die Sänger zum zweiten Mal die Bühne um Platz zu machen für einen weiteren Chor – den Liederkranz Rienharz.

Aus dem Welzheimer Wald waren die Sängerinnen und Sänger angereist, um dem Konzert gewisse Popnote zu verleihen. Unter der Leitung von Dirigent Christoph Halbgewachs begann der Chor mit dem Udo Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“, gefolgt von 3 Titeln der schwedischen Popgruppe ABBA. Der Auftritt des Liederkranzes endete mit „Danke für die Lieder“ – im Original bekannt als „Thank you for the music“. Philipp Roosz schickte nach diesem Lied den Chor und das Publikum, nach lange anhaltendem Applaus, in die Pause!

Nach der Pause war der Konzertraum in blaues Licht gehüllt, Mövengeschrei und Schiffshörner kündigten schon die Lieder der Meere an. Der Chor des MGV startete mit dem Evergreen „Seemann, lass das Träumen“ in den zweiten Teil des Konzertes. Weitere Highlights waren Titel wie „Das ist die Liebe der Matrosen“, „Frei wie der Wind“ und „The Wellerman“. Nun wurde der Chor zusätzlich durch Dieter Eckstein mit dem Akkordeon und Timo Grüner am Cajon unterstützt. Dem Publikum gefiel’s was durch kräftigen Applaus nach jedem einzelnen Titel zu erkennen war.

Eine besondere Reminiszenz an den befreundeten Chor „MGV Germania Elstorf“ aus dem hohen Norden, mit dem eine über 40 Jahre andauernde Freundschaft besteht, waren die beiden nächsten Titel. „Mien Dörp alleen“ und „Dat du min Leevsten bist“ wurden auf plattdeutsch gesungen – die Texte vom Moderator vorher noch auf schwäbisch vorgelesen.

Mit weiteren Liedern der Meere, „Santiano“ von der Gruppe SANTIANO und dem Klassiker „Capri Fischer“ endete das Konzert.

Langer Applaus des hocherfreuten und gut unterhaltenen Publikums führte noch zu einer Zugabe – mit „Ich glaube“ von Udo Jürgens, und damit endete ein begeisterndes Konzert, das sowohl Mitwirkenden wie Zuhörenden unglaublich viel Freude bereitet hatte.

Doch damit war noch lange nicht Schluss – in Rekordzeit von 5 Minuten bauten die Sänger die Konzertbestuhlung um, und geschwind wurden Tische und Stühle aufgestellt. Ein großer Teil des Publikums ließ sich vom MGV noch mit Essen und Trinken bewirten. So endete dieser Konzertabend erst weit nach Mitternacht.


-> Seitenanfang

 
Copyright © 2005 - 2024  Männergesangverein Kleinheppach 1947 e.V.