Logo des MGV Kleinheppach

Männergesangverein Kleinheppach 1947 e. V.

 
Zurück  |  Home  |  Feedback  |  Inhalt  |  Suche  |  Impressum & Datenschutz

Ortswappen von Kleinheppach

Vereinsnachrichten

Die folgenden Vereinsnachrichten haben wir in letzter Zeit veröffentlicht. 
Ältere Nachrichten findet Ihr in unserem Archiv.
Ihr könnt durch Eingabe von Stichwörtern nach bestimmten Themen suchen.


30.01.2024

 

Bericht zur MGV-Mitgliederversammlung am 26.01.2024

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des MGV Kleinheppach

Am Freitag, dem 26. Januar 2024, fand im evangelischen Gemeindehaus die ordentliche Mitgliederversammlung des Männergesangvereins (MGV) Kleinheppach statt. Vor knapp 40 Mitgliedern berichtete Vorstand Frank Strohschneider über die Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres 2023.

Vorstand Strohschneider hob insbesondere die Highlights des vergangenen Jahres hervor, darunter das erfolgreiche Bergfest auf dem Kleinheppacher Kopf und die musikalische Darbietung am Nachmittag des Heiligen Abend. Besonderes Augenmerk legte er auf das gelungene Jubiläumskonzert im November 2023. Dabei betonte er die positive Entwicklung des Chores, der weiterhin über rund 40 aktive Sänger verfügt. Die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt innerhalb des Chores und des Vereins seien hervorragend, was sowohl ihm als auch den anderen Mitgliedern große Freude bereite.

Trotz der erreichten Erfolge sei dies laut Strohschneider kein Grund zum Innehalten, sondern vielmehr Ansporn, weiterhin aktiv um neue Mitglieder zu werben.

Für das Jahresprogramm 2024 kündigte er neben dem Bergfest und der musikalischen Darbietung am Heiligen Abend weitere Auftritte des Chores sowie gemeinsame Unternehmungen an. Ein Höhepunkt werde ein gemeinsames Konzert mit der Musikvereinigung Großheppach in der zweiten Jahreshälfte sein.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen, bei denen der 1. Vorstand des Vereins und der Schriftführer neu gewählt wurden. Stefan Eicher, Peter Grüner und Frank Strohschneider wurden als 1. Vorstände bestätigt, ebenso wie Markus Schneider als Schriftführer für weitere 2 Jahre. Als Beisitzer wurden Ralph Böhringer, Klaus Kohlschmitt und Gerd Stängle sowie als Kassenprüfer Daniel Kreber und Peter Spaney für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Ehrungen fanden in diesem Jahr noch nicht statt; diese werden im Rahmen des MGV-Familienabends zum Ende des Jahres durchgeführt.

Der MGV Kleinheppach blickt auf eine erfolgreiche Versammlung zurück und freut sich auf ein weiterhin aktives Vereinsjahr 2024.

23.11.2023

Chorkonzert „MARE e MONTI“ in Kleinheppach

Nach 8 Jahren war es am vergangenen Samstag wieder so weit. Der Chor des MGV Kleinheppach freute sich Besucherinnen und Besucher in der Mehrzweckhalle in Kleinheppach begrüßen zu dürfen. Vor der, mit 280 Plätzen, beinahe ausverkauften Halle begann das Konzert pünktlich um 19:00 Uhr mit einem besonderen Auftakt:

Der Alphornsolist Eckhart Fischer aus Esslingen begann mit dem Alphornstück „Gletscher Ruef“ und auf dem anhaltenden Grundton, mit dem das Alphorn endete, setzte der Chor ein und begann den ersten Titel, „Das Tal in den Bergen“ zu intonieren. Diesen fulminanten Auftakt führte der Chor unter der Leitung von Dirigentin Mareike Amend mit Liedern aus den Bergen fort. Schließlich lautete das Motto des Konzertes ja MONTI e MARE – „Von Bergen und Meeren“. „Herrliche Berge“ und „das Lied der Berge“ führten zum ersten Auftritt des Moderators an diesem Abend, Philipp Roosz. Dieser war extra aus Nürnberg angereist und führt mit viel Witz und Esprit durch das Konzert.

Er moderierte den nächsten Programmpunkt an – den Solo-Auftritt von Eckhart Fischer mit seinem Alphorn! Dieser erklärte dem interessierten Publikum in einem launigen Auftritt viel über das Instrument Alphorn und ließ der Theorie dann die Praxis folgen. Mit „Gerlis Groove“, einer Eigenkomposition begann sein Programmteil und endete mit dem Volkslied „Kein schöner Land“.

Diese Melodie nutzte der Chor des MGV nun, um zusammen mit Teilen des Publikums mitsingend, wieder die Bühne zu betreten. Vom Alphornspiel ging es fließend in das Klavierspiel von Christian Conesa über, der den MGV an diesem Abend am E-Piano begleitete. Nun überraschte der Chor sein Publikum mit den Titeln „Weit, weit, weg“ von Hubert von Goisern und der „Schwabenhymne“ der Vokalgruppe „Die FUENF“ – „Mir im Süden“. Mit viel Applaus verliesen die Sänger zum zweiten Mal die Bühne um Platz zu machen für einen weiteren Chor – den Liederkranz Rienharz.

Aus dem Welzheimer Wald waren die Sängerinnen und Sänger angereist, um dem Konzert gewisse Popnote zu verleihen. Unter der Leitung von Dirigent Christoph Halbgewachs begann der Chor mit dem Udo Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“, gefolgt von 3 Titeln der schwedischen Popgruppe ABBA. Der Auftritt des Liederkranzes endete mit „Danke für die Lieder“ – im Original bekannt als „Thank you for the music“. Philipp Roosz schickte nach diesem Lied den Chor und das Publikum, nach lange anhaltendem Applaus, in die Pause!

Nach der Pause war der Konzertraum in blaues Licht gehüllt, Mövengeschrei und Schiffshörner kündigten schon die Lieder der Meere an. Der Chor des MGV startete mit dem Evergreen „Seemann, lass das Träumen“ in den zweiten Teil des Konzertes. Weitere Highlights waren Titel wie „Das ist die Liebe der Matrosen“, „Frei wie der Wind“ und „The Wellerman“. Nun wurde der Chor zusätzlich durch Dieter Eckstein mit dem Akkordeon und Timo Grüner am Cajon unterstützt. Dem Publikum gefiel’s was durch kräftigen Applaus nach jedem einzelnen Titel zu erkennen war.

Eine besondere Reminiszenz an den befreundeten Chor „MGV Germania Elstorf“ aus dem hohen Norden, mit dem eine über 40 Jahre andauernde Freundschaft besteht, waren die beiden nächsten Titel. „Mien Dörp alleen“ und „Dat du min Leevsten bist“ wurden auf plattdeutsch gesungen – die Texte vom Moderator vorher noch auf schwäbisch vorgelesen.

Mit weiteren Liedern der Meere, „Santiano“ von der Gruppe SANTIANO und dem Klassiker „Capri Fischer“ endete das Konzert.

Langer Applaus des hocherfreuten und gut unterhaltenen Publikums führte noch zu einer Zugabe – mit „Ich glaube“ von Udo Jürgens, und damit endete ein begeisterndes Konzert, das sowohl Mitwirkenden wie Zuhörenden unglaublich viel Freude bereitet hatte.

Doch damit war noch lange nicht Schluss – in Rekordzeit von 5 Minuten bauten die Sänger die Konzertbestuhlung um, und geschwind wurden Tische und Stühle aufgestellt. Ein großer Teil des Publikums ließ sich vom MGV noch mit Essen und Trinken bewirten. So endete dieser Konzertabend erst weit nach Mitternacht.

31.01.2023

MGV-Mitgliederversammlung am 27.01.2023

Vor über 40 Mitgliedern berichtete Vorstand Frank Strohschneider vergangenen Freitag über die letzten Monate nach den Corona-Einschränkungen. Die meisten Veranstaltungen waren wieder vor oder mit Publikum möglich gewesen. Er berichtete über die positive Entwicklung des Chores mit rund 40 aktiven Sängern und vielen Neueintritten im vergangenen Jahr.

Für das Jahresprogramm 2023 nannte er als Highlight das Jubiläumskonzert zum 75jährigen Vereinsbestehen am 18. November in der Mehrzweckhalle Kleinheppach. Damit ende auch das Jubiläumsjahr des Chores. Ebenfalls wichtige Programmpunkte im Jahr 2023 seien das Bergfest und die Musik am Nachmittag des Heiligen Abend, sowie weitere Auftritte des Chores und gemeinsame Unternehmungen.

Erweitert wurde der 1. Vorstand des Vereins um eine dritte Person. Stefan Eicher wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Bestätigt wurden für zwei weitere Amtsjahre der 2. Vorstand Thomas Bihler, der Kassier Volker Hahn und der Beisitzer Enrico Knobloch. Neu gewählt wurden als Beisitzer Bastian Menrad und Thomas Sigle.

Für 40 Jahre Singen im Chor erhielten Thomas Bihler und für 25 Jahre die Sänger Ralph Böhringer und Tobias Wolf Ehrenurkunden. Für 70 Jahre MGV Mitgliedschaft wurde Erich Utz besonders geehrt – die bisher längste Mitgliedschaft im MGV. Ex-Bürgermeister Hans-Georg Müller wurde für 50 Jahre, Karl Ritter für 40 Jahre und Markus Ilg, Jochen Pflüger und Helmut Wolf für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


-> Seitenanfang

 
Copyright © 2005 - 2024  Männergesangverein Kleinheppach 1947 e.V.