Logo des MGV Kleinheppach

Männergesangverein Kleinheppach 1947 e. V.

 
Zurück  |  Home  |  Feedback  |  Inhalt  |  Suche  |  Impressum

Ortswappen von Kleinheppach

 

Konzertbericht

MGV – Kleinheppach in bester Laune

Bericht zum Konzert am Samstag, 13. November 2004

Das Motiv des Konzertabends  "So viel Schwung" (eine Liedbearbeitung von Dieter Frommlet), setzten die Mitwirkenden mit außerordentlichem Elan in die Tat um. Ohne Übertreibung darf man von einer überaus gelungenen und heiteren Veranstaltung, in der vollbesetzten Mehrzweckhalle, berichten.

Chorleiter Werner Merz hatte schon mit der fachlich bestens zusammengestellten Vortragsfolge, alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gelingen geschaffen. Vorbildlich, dass den Zuhörern vollständige Textprogramme vorlagen. Selten begegnet noch solch einem "Dienst am Kunden!"

Mit qualifizierten Solisten standen dem Veranstalter verlässliche, überzeugende Helfer zur Seite. Von Beginn an sorgte Georg Bahmann durch seine Vorträge humoristischer Texte für gute Stimmung. Begeisternd die attraktive Chansonette, Gunda Baumgartner. Mit Titeln von Gershwin über Porter zu Johann Strauß. Tosender Beifall galt ihr ebenso, wie dem überzeugenden Rezitator Werner Durst. Er sorgte bei den beiden Choricals "Münchhausens wunderbare Reisen und Abenteuer" und "Phantastische Abenteuer des Don Quijote" mit umwerfender Komik und nuancierter Sprachgestaltung für spannungsvolles Vergnügen. Dem gelöst und locker wirkenden Kleinheppacher Männerchor, muss man rhythmische Präzision, textverständliche Deklamation, runden Chorklang, flexible Dynamik und Willen zur Gestaltung bestätigen. Das Ergebnis einer gediegenen, langjährigen Schulung. Eine optische Bereicherung waren die auf einer Großleinwand eingeblendeten Karikaturen, über den "Ritter von der traurigen Gestalt" (Don Quijote) und dem kühnen Rittmeister Münchhausen. Beide Chorsuiten stammen aus der Feder des Ehrenbundeschormeisters Prof. Walther Schneider, und haben bereits bundesweite Verbreitung gefunden. Das engagierte Publikum forderte bei beiden Titeln jeweils zwei Zugaben. Enrico Trummer, als der Mann am Flügel, immer präsent, nicht nur als Begleiter, sondern professioneller Mitgestalter, konnte – zusammen mit dem überlegen und temperamentvoll führenden Dirigenten Werner Merz – lang anhaltenden Beifall entgegennehmen.

Auszug aus der Waiblinger Kreiszeitung vom 17.11.2004

-> Seitenanfang

 
Copyright © 2005 - 2017  Männergesangverein Kleinheppach 1947 e.V.